AZ: Einzige wählbare Gruppierung

Die Augsburger Allgemeine über die Listenaufstellung der Polit-WG/DiB:

Polit-WG/DiB wollen keinen OB-Kandidaten aufstellen

Die vereinigte Liste tritt mit 30 Kandidaten an. Damit hat die letzte Partei ihre Bewerber vorgestellt

Zur Kommunalwahl 2020 in Augsburg treten Polit-WG und Demokratie in Bewegung (DiB) auf einer gemeinsamen Liste mit 30 Kandidierenden an: Das gab der Stadtrat der Polit-WG Oliver Nowak in einer Pressemitteilung bekannt. Nowak sitzt seit 2014 für die Polit-WG im Stadtrat, im November 2019 kam Alexander Süßmair hinzu. Er war zuvor parteilos. Die Vereinigung verzichtet auf eine eigene Oberbürgermeister-Kandidatur. Damit sind sie, neben Generation Aux, die einzige wählbare Gruppierung auf der Liste ohne eigenen OB-Kandidaten.

Die Polit-WG und DiB wollen laut Mitteilung keinen „Personenkult“ in der Kommunalwahl. Sie begründen das mit der übergeordneten Bedeutung des Stadtrats bei der Entscheidungsfindung und deren Umsetzung. Nowak verweist auf Anträge, welche die Polit-WG zur Mehrheit gebracht habe. Etwa die externe Kosten- und Terminkontrolle für die Bauausführung bei der Theatersanierung oder das Kommunale Vorkaufsrecht beim Ledvance-Gewerbegebiet. Polit-WG/DiB sind die letzte Partei, die ihre Liste bekannt gibt. (jovos)

Hervorhebung von uns ;o)

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Polit-WG-DiB-wollen-keinen-OB-Kandidaten-aufstellen-id56616386.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.